ChancenCheck Metall 2.0

Das Projekt „ChancenCheck Metall 2.0“ steht geflüchteten Frauen und Männern des Unstrut-Hainich-Kreises, insbesondere der Gemeinschaftsunterkunft in Obermehler ohne besondere Zugangsvoraussetzungen offen. Ihr Aufenthaltstitel kann eine Aufenthaltsgestattung, eine Duldung im Sinne des Aufenthaltsgesetzes oder eine Aufenthaltserlaubnis im Sinne des Aufenthaltsgesetzes enthalten. Das schließt zugleich ein, dass es Teilnehmer*innen im Projekt geben kann, für die eine Vermittlung in sozialversicherungspflichtige Beschäftigung oder in Ausbildung aufgrund des Aufenthaltstitels noch nicht zulässig ist.

Ziel des Projektes ist eine niedrigschwellige berufliche Orientierung der Teilnehmer*innen im Metallbereich.

Schwerpunkte:

  • Erwerb grundlegender fachtheoretischer, -praktischer und berufssprachlicher Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Metalltechnik

  • Aufbau persönlicher Grundqualifikationen

  • Entwicklung/Verbesserung der grundlegenden Lern- und Arbeitsfähigkeit

  • Förderung der interkulturellen und sozialen Kompetenz

Anschrift

Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH (bfw)
Thomas-Müntzer-Straße 28
99974 Mühlhausen

Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH (bfw) - Bildungsstätte Mühlhausen: https://www.bfw.de/muehlhausen/

Weitere Ansprechpartner*innen in Thüringen

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit Expert*innen der LAT-Projekte in Ihrer Nähe auf.